Laut einem Artikel der Zeitschrift „Presse“ ist die 24 Stunden Betreuung in Österreich aus dem Pflegesektor nicht mehr wegzudenken. Die Verwaltungskosten der Behörden steigen zwar, da die Legalisierung der Personenbetreuungskräfte einen hohen Verwaltungsaufwand darstellt – jedoch müssen dadurch viele Senioren nicht mehr in ein Pflegeheim.