Allgemeines

Die Risiken für Herz-Kreislauf-Erkrankungen sind Bluthochdruck, erhöhte Blutfettwerte, Übergewicht, Diabetes, Rauchen und Bewegungsmangel. Um Herz-Kreislauf-Erkrankungen vorzubeugen, sollte man daher versuchen, diese Risikofaktoren zu minimieren. Hat man bereits eine Herz-Kreislauf-Erkrankung, so gilt es ebenfalls, die Risikofaktoren zu minimieren. Wichtig ist viel Bewegung und gesunde Ernährung. Wichtig ist ein guter Mix aus Kohlenhydrate, Fett und Eiweiß. Neben den richtigen Speisen ist auch darauf zu achten, dass eine ausreichende Menge an Wasser getrunken wird.
Generell sollte auch darauf geachtet werden, gesunde Fette zu sich zu nehmen. Tierische Fette sollten demnach durch pflanzliche Fette ersetzt werden.

Richtig würzen

Generell sollte bei Herz-Kreislauf-Erkrankungen der Salzkonsum reduziert werden. Viele Menschen haben jedoch ein erhöhtes Bedürfnis nach Salz. Speziell bei Senioren geht der Geschmackssinn mit zunehmendem Alter zurück, wodurch vermehrt zu Salz gegriffen wird. 

Dies kann mit Hilfe von frischen Kräutern und Gewürzen jedoch vermieden werden. Frische Kräuter gibt es mittlerweile in vielen Supermärkten, durch einfrischen in ein Glas Wasser halten sie auch recht gut! Mit den richtigen Kräutern können Speisen super gewürzt werden, haben viel Geschmack und man benötigt nicht viel Salz.

Ernährungsempfehlung

  • Süßspeisen vermeiden
  • Mindestens zweimal pro Woche vegetarisch essen
  • Drei Mahlzeiten pro Tag sind ausreichend

Frühstücksmüsli

Zutaten:

Haferflocken

Walnusskerne

Haselnusskerne

Cornflakes ohne Zucker

frische Früchte

Naturjoghurt

Zubereitung:

Haferflocken, Walnusskerne und Haselnusskerne in einer beschichteten Pfanne ohne Fett anrösten.

Cornflakes hinzufügen.

frische Früchte nach Saison zusammenschneiden und zum Müsli geben.

Mit Naturjoghurt vermischen.

Eventuell einen kleinen Löffel Honig hinzufügen.

Hühnerbrust in Zitronensauce mit Gemüse

Zutaten:

2 Hühnerbrüste

1 Knoblauchzehe

1 Zitrone

2 EL Olivenöl

Karotten

Zucchini

1 Zwiebel

100 ml Gemüsesuppe

Zubereitung:

Hühnerbrüste salzen und pfeffern und im Olivenöl auf beiden Seiten kurz anbraten.

Hühnerbrüste anschließend mit den Zitronen in eine feuerfeste Form geben und im Ofen braten.

Karotten schälen und mit den Zucchini in Würfel schneiden. Zwiebel und Knoblauch fein schneiden.

Alles in einer Pfanne anrösten und anschließend mit Gemüsesuppe aufgießen und ca. 20 Minuten dünsten.

Kürbisrisotto

Zutaten:

400 g Kürbis

1 Zwiebel

2 EL Olivenöl

1 Knoblauchzehe

250 g Risottoreis

0,1 l Weißwein

0,8 l Gemüsesuppe

Parmesan

Zubereitung:

Kürbis in Würfel schneiden.

Zwiebel fein schneiden und in einem Topf mit dem Olivenöl anschwitzen.

Risottoreis zugeben und glasig dünsten.

Mit Weißwein ablöschen und mit Gemüsesuppe aufgießen.

Den Kürbis zugeben, salzen, pfeffern und mit Muskat würzen.

Immer wieder Gemüsesuppe nachgießen bis der Reis bissfest ist.

Parmesan reiben und zugeben und nochmals ca. 5 Minuten kochen bis das Risotto schön sämig ist.