1. Konzept Stundenpflege

Hier handelt es sich um ein preiswertes und leistbares Konzept für Betreuungsbedürftige, die nur einige wenige Stunden am Tag Hilfe für den Haushalt sowie die täglichen Verrichtungen im Tagesablauf benötigen. Die Stundenanzahl kann frei gewählt werden und optimal auf die persönlichen Bedürfnisse abgestimmt werden.

zur 1STUNDENPFLEGE

 

2. KONZEPT TAGESPFLEGE

Dieses Konzept wendet sich an betreuungsbedürftige Personen, die für einen oder mehrere Wochentage Bedarf haben. Der Betreuungszeitraum beginnt am Morgen und endet am Abend, eine Anwesenheit der BetreuerIn in der Nacht ist nicht vorgesehen. Dieses Konzept wendet sich an Personen, die kurzzeitig tageweise aus beruflichen oder privaten Gründen von der Pflege ihrer Angehörigen einmal "Urlaub" nehmen wollen. Die Anzahl der Tage kann beliebig vereinbart werden.

zur 1TAGESPFLEGE

 

3. Konzept 24 Stunden Pflege

Unser Konzept mit Büros in Wien, Klagenfurt und Linz enthält Bereitstellung von osteuropäischen Betreuungskräften, die Organisation des Einsatzes sowie die Lösung aller steuerlichen, sozialversicherungsrechtlichen, gewerberechtlichen, fremdenpolizeilichen und Probleme. Beratung beim Pflegegeld und Pflegezuschuss ist inkludiert.
Inklusivpaket wieder dazu!

Österreichweites Inklusivpaket

  • Gesetzliche Legalisierung der PflegerIn
  • Abwicklung der Sozialversicherung
  • Abwicklung Gewerbe und WKO
  • Laufende Behördenabwicklung
  • Bundessozialamt und Fremdenpolizei
zur 124 STUNDEN PFLEGE

 

Wann bekommt man Pflegegeld?

Gemäß Pflegegeldgesetz liegt ein Pflegebedarf dann vor, wenn eine Person sowohl bei Betreuungsmaßnahmen als auch bei Hilfsverrichtungen Hilfe benötigt.

Betreuungsmaßnahmen:
Dies sind all jene Tätigkeiten, die den persönlichen Bereich betreffen. Darunter fallen Kochen, Essen, Medikamenteneinnahme, An- und Auskleiden, Körperpflege, Verrichtung der Notdurft, etc.

Hilfsverrichtungen:
Dies sind all jene Tätigkeiten, die den sachlichen Bereich betreffen. Um den Pflegebedarf zu beurteilen, werden 5 Hilfeleistungen berücksichtigt:

  • Erledigen von Besorgungen von Nahrungsmitteln, Medikamenten, etc.
  • Reinigung der Wohnung
  • Pflege der Wäsche
  • Beheizung des Wohnraumes inkl. Beschaffung des Heizmaterials
  • Mobilitätshilfe